Heizspiegel des Landkreises Hildesheim 2015

Eindrücke von der internationalen Klimaschutzkonferenz in Hannover
1. Oktober 2015
Die Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine gGmbH stellt sich vor
1. Januar 2016

In Zusammenarbeit mit co2online hat der Landkreis Hildesheim und die Klimaschutzagentur Hildesheim Peine auch in 2015 wieder einen Heizspiegel (Vergleichstabellen auf Basis des Abrechnungsjahres 2014) erstellt. Unterstützt wurde dies durch den Beamten-Wohnungs-Verein zu Hildesheim eG, dem Energie-Beratungs-Zentrum Hildesheim, der Gemeinnützigen Baugesellschaft zu Hildesheim AG und der Kreiswohnbau Hildesheim GmbH sowie dem Mieterbund Leinetal und dem Mieterverein Hildesheim.

Dieser Heizspiegel gibt statistische Vergleichswerte für Heizkosten, Heizenergieverbrauch und die aus der Beheizung von Gebäuden resultierenden CO2-Emissionen. Der Heizspiegel erlaubt eine Einstufung von zentral beheizten Wohngebäuden mit einer Gesamtwohnfläche von mindestens 100m². Hierdurch können Sie die Werte Ihrer Heizabrechnung mit den Heizspiegel-Tabellen vergleichen und so beurteilen, ob:

  • der Heizenergieverbrauch Ihres Gebäudes im Durchschnitt liegt
  • Ihr Gebäude viel oder wenig klimaschädliches CO2 verursacht
  • die Heizkosten für das von Ihnen bewohnte Gebäude angemessen sind

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.landkreishildesheim.de/heizspiegel, das Dokument können Sie in unserem Downloadbereich herunterladen.