Energieberatung der Verbraucherzentrale jetzt in Ilsede

„clever heizen!“ in den Landkreisen Hildesheim und Peine
4. Januar 2016
Thermografie Wanderung
27. Januar 2016
Energieberatung Ilsede

Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine ermöglicht 300 kostenfreie Beratungen

Mit der kalten Jahreszeit steigt das Bedürfnis nach behaglichem und wirtschaftlich beheizbarem Wohnraum. Welche Investitionen für die eigene Immobilie sind jetzt sinnvoll und wie können Energiekosten reduziert werden: solche Tipps sind momentan stark nachgefragt. Hochkonjunktur haben auch Fragen zur Nutzung regenerativer Energie, geeigneter Dämmstoffe und zum Umgang mit bauphysikalischen Problemen wie Schimmelbefall oder Fördermöglichkeiten.

Neutrale und unabhängige Antworten auf diese Fragen finden Verbraucher ab 01.01.2016 bei der Energieberatung der Verbraucherzentrale an deren neuen Beratungsstützpunkt im ehemaligen Hüttengelände in Ilsede! Dies ist möglich durch eine Kooperation der Verbraucherzentrale Niedersachsen (VZN), der Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine gGmbH und des Landkreis Peine.

v.l. Martin Komander (Klimaschutzmanager), Sascha Kagelmacher (Klimaschutzmanager – Techniker), Florian Lörincz (Energieberater der VZN), Anja Lippmann (Geschäftsführerin Klimaschutzagentur), Wolfgang Gemba (Kreisrat für Bauen und Umwelt Landkreis Peine), Karin Merkel (Energieberatung VZN)

Landrat Franz Einhaus ist es ein persönliches Anliegen, das Beratungsangebot der Verbraucherzentrale im Landkreis Peine auch nach der Schließung der Beratungsstelle bei den Stadtwerken aufrechtzuerhalten. Aus diesem Grund stellt der Landkreis Peine der VZN zur Durchführung der stationären Energieberatung einen Beratungsraum im Starterhof in Ilsede zur Verfügung. Angelegt ist das Projekt in einer engen Zusammenarbeit der VZN und der Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine gGmbH. Beide Partner verfolgen das Ziel, die Energiewende in der Region voranzubringen und laden jeden Interessierten herzlich ein, das vielfältige und anbieterunabhängige Beratungsangebot in Anspruch zu nehmen!

In der „Stationären Beratung“ in der Ilseder Beratungsstelle werden alle Fragen rund um das Thema Energiesparen geklärt: vom Wärmeschutz über Heizungs- und Anlagentechnik bis zum Einsatz erneuerbarer Energien und den Strom-Einsparmöglichkeiten. Kann eine spezifische Problematik hier nicht geklärt werden, bietet sich ein Detail-Check Vor Ort an.

Bei Bedarf und Wunsch kommt für den Verbraucher einer der Energie-Checks zu Hause in Frage. Der Basis-Check“ zielt vor allem auf typische Mieter-Haushalte in Mehrfamilienhäusern ab. Der „Gebäude-Check“ richtet sich an Eigentümer von Ein- und Mehrfamilienhäusern, gegebenenfalls auch an Wohnungseigentümer, die Einfluss auf Heizungsanlage und Gebäudehülle haben. Der „Heiz-Check“ richtet sich an Verbraucher, die ein Gas- oder Ölheizgerät nutzen. Bei diesem Check werden einzelne haustechnische Komponenten der Heizung auch unter Einsatz von Messtechnik eingehend überprüft. Die Check-Ergebnisse und Handlungsempfehlungen – in Form eines Kurzberichts – erhält der Ratsuchende innerhalb von zwei Wochen per Post.

Die Terminvereinbarung bzw. Anmeldung für alle Beratungen ist unkompliziert per Telefon möglich. Der Eigenanteil des Verbrauchers beträgt dank Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zwischen 5 und maximal 40 Euro. Für einkommensschwache Haushalte sind die Beratungen bei entsprechendem Nachweis kostenfrei.

Besonderheit am Standort in Ilsede ist, dass für die ersten 300 interessierten BürgerInnen und Bürger aus dem Landkreis Peine die verbleibenden Eigenanteile von der Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine übernommen werden. Die Klimaschutzagentur finanziert die ersten 100 stationären Beratungen am Beratungsstützpunkt in Ilsede (in Höhe von 5,00 € pro Beratung) Energieberatungen zu Hause:

  • die ersten 50 Basis-Checks (in Höhe von 10,00 € pro Check)
  • die ersten 50 Gebäude-Checks (in Höhe von 20,00 € pro Check)
  • die ersten 50 Heiz-Checks (in Höhe von 30,00 € pro Check)
  • die ersten 50 Detail-Checks (in Höhe von 40,00 € pro Check)

Für die Verbraucherzentrale Niedersachen berät der Energieberater Florian Lörincz. Herr Lörincz ist Diplom-Bauingenieur und hat langjährige Erfahrung als Bau- und Projektleiter. Ab sofort steht Herr Lörincz im Starterhof, Ilseder Hütte 10, Ilsede an jedem ersten und dritten Mittwoch im Monat in der Zeit von 09:00 bis 18:00 Uhr nach vorheriger Anmeldung für Termine zur stationären Beratung zur Verfügung stehen. Der erste Beratungstag ist am kommenden Mittwoch, den 20.01.2016.

Terminanfragen werden unter den folgenden Telefonnummern entgegengenommen:
Zentrale Terminvergabe Verbraucherzentrale-Bundesverband:

  • Service-Tel. 0800-809 802 400 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz und für Mobilfunk)

Terminvergabe durch den Energieberater:

  • Florian Lörincz, Tel. 05121-877 131

Terminvergabe durch die Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine:

  • Service-Tel. 05172-949 2574

Nähere Informationen zum Beratungsangebot der Energieberatung Verbraucherzentrale finden Sie auf der Webseite www.verbraucherzentrale-energieberatung.de und auf der Webseite der Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine.