Solar-Checks in den Landkreisen Hildesheim und Peine bis 15. Oktober kostenlos.

Mit grünem Beispiel voran – 14 Eigentümer für vorbildliche Sanierung zum energieeffizienten Haus ausgezeichnet
30. September 2016
Umweltminister Wenzel zeichnet Hauseigentümer für besonders energieeffizientes Sanieren und Bauen aus
5. November 2016

solar-check-haus_freiNoch bis zum 15. Oktober können sich Eigenheimbesitzer in den Landkreisen Hildesheim und Peine für einen kostenlosen Solar-Check anmelden, um die Optionen Solarwärme und Solarstrom für sich prüfen zu lassen. Termine sind am besten per Telefon unter 05121/3092777 zu vereinbaren.

Norbert Fengler aus Deinsen hat das kostenlose Angebot bereits genutzt. Klimaschutzmanager Martin Komander von der Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine begleitete die Beratung. Als Komander mit der Energieberaterin Melanie Kammerer am frühen Nachmittag zur Beratung in Deinsen eintraf, waren die Unterlagen für den Check bereits vorbereitet.

solar-check-dach_freiZu Beginn wurden die wichtigsten Verbrauchsdaten des 1968 gebauten Zweifamilienhauses analysiert. Im Gebäude ist bereits eine neue Heizung installiert sowie eine Isolierung der Dachgauben und des Anbaus vorgenommen  wurden.

„Wenn wir nun in eine Solaranlage investieren, dann muss es auch innerhalb der nächsten Jahre betriebswirtschaftlich Sinn machen“,

so Fengler, der wissen will, wie er sich unabhängiger von Öl-, Gas- und Strompreisen machen kann.

Auf dem gemeinsamen Rundgang betrachtete Energieberaterin Kammerer zuerst den Heizungskeller, um zu prüfen, ob genügend Platz für das durch die Sonne erhitzte Warmwasser vorhanden wäre. Nachdem auch das Dach inspiziert worden war, gab es eine wesentliche Empfehlung: Solarstrom sei auf dem Dach gut möglich.

„Wenn Sie viel eigenen Strom nutzen, dann rechnet es sich am Besten“

, sagte Kammerer.

„Wenn Sie tagsüber arbeiten, kann eine moderne Steuerung während dessen die Waschmaschine und die Spülmaschine anschalten, wenn ausreichend Solarstrom vorhanden ist. Mit einem Stromspeicher kann die Waschmaschine auch Abends mit Eigenstrom betrieben werden“.

Neben dem Prüf-Ergebnis erhielt Fengler auch Tipps zu Fördermitteln sowie eine Mappe mit ausführlichen Informationen zum Thema Solarenergienutzung. Martin Komander von der Klimaschutzagentur betonte:

„Mit dem „Solar-Check“ sollen Hauseigentümer eine erste Orientierung erhalten und nicht mit zu vielen technischen Details überfrachtet werden.”

solar-check-heizungskeller_freiAusgeführt wird der Check von neutralen und speziell für Solarenergie fortgebildeten Energieberatern. Unterstützung kommt von der Niedersächsischen Klimaschutz- und Energieagentur, sodass die Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine das Beratungsangebot kostenlos anbieten kann.