Kooperation mit der Verbraucherzentrale Niedersachsen jetzt auch im Landkreis Hildesheim

Umweltminister Wenzel zeichnet Hauseigentümer für besonders energieeffizientes Sanieren und Bauen aus
5. November 2016
Förderverein gegründet: Mit vereinten Kräften gemeinschaftliche Ziele erreichen
1. Dezember 2016

Die Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine und die Verbraucherzentrale Nieder­sachsen wollen ihre Kräfte bündeln für das Ziel, die Energiewende im Landkreis Hildesheim voranzubringen. Im Rahmen der Kooperation der beiden Institutionen besteht für private Haushalte die Möglichkeit eine unabhängige, qualitativ hochwertige Energieberatung zu erhalten, die jetzt sogar kostenfrei ist.

In Hildesheim und Peine kostenfrei

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale besteht in der Region Hildesheim bereits seit vielen Jahren. Sie bietet ein breit gefächertes Angebot vom Beratungs­gespräch in den Stützpunkten bis zur Beratung  beim Ratsuchenden zuhause. Die Themen reichen von Strom- und Heizenergieverbrauch über den baulichen Wärmeschutz zur Heizungstechnik und der Nutzung erneuerbarer Energien. Das vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Angebot wird von Experten der Verbraucherzentrale im gesamten Bundesgebiet durchgeführt. Die Ratsuchenden zahlen dafür generell einen geringen Eigenanteil. Durch die finanzielle Unter­stützung der Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine werden nun alle Beratungs­angebote für Bürger des Landkreises Hildesheim und Peine kostenfrei sein.

Sie können aus verschiedenen Beratungsschwerpunkten wählen

In der „Stationären Beratung“, der persönlichen Einzelfallberatung in einem Beratungsstützpunkt (Hildesheim, Alfeld, Bockenem) können alle Fragen rund um das Thema Energiesparen angesprochen werden. Kann eine spezifische Problematik hier nicht geklärt werden, bietet sich ein „Detail-Check“ vor Ort an. Weitere Angebote, zu denen die Berater zu den Ratsuchenden nach Hause kommen, sind im Rahmen der Energie-Checks möglich. Der „Basis-Check“ zielt vor allem auf typische Mieter-Haushalte in Mehrfamilienhäusern ab, um mögliche Einsparpotenziale bei Strom- und Heizenergieverbrauch  festzustellen. Im „Gebäude-Check“ für Eigen­tümer von Ein- und Mehrfamilienhäusern wird zusätzlich die Gebäudehülle und die Anlagentechnik betrachtet. Beim „Heiz-Check“ werden einzelne haus­technische Komponenten der Heizung auch unter Einsatz von Messtechnik eingehend über­prüft. Die Check-Ergebnisse und Handlungsempfehlungen – in Form eines Kurzberichts – erhält der Ratsuchende innerhalb von zwei Wochen per Post.

Termin für Ihre Energieberatung vereinbaren

Terminvereinbarungen und Anfragen für alle Beratungen sind möglich bei die Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine unter 05121-3092777 oder unter der zentralen, kostenfreien Telefonnummer der Verbraucherzentrale:  0800-809802400. Nähere Informationen zum Beratungsangebot finden Sie im Internet auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de.