Bürgerversammlung zum Duinger Quartierskonzept

Der neue Heizspiegel ist da!
30. Dezember 2016
Green Office Universität Hildesheim
Papierlose Verwaltung des Green Office der Universität Hildesheim vorbildlich
10. Februar 2017

Am Montag, den 23. Januar 2017, nahmen rund 150 Einwohner Duingens an der Informationsveranstaltung zum geplanten Quartierskonzept teil. In der Aula der Oberschule informierten Vertreter der Samtgemeinde Leinebergland, des Fleckens Duingen, der Klimaschutzagentur, des Amtes für regionale Landesentwicklung Leine-Weser sowie der Ostfalia Hochschule Wolfenbüttel die Bürger über die Hintergründe der Maßnahme.

In Duingen soll ein Modellprojekt zukunftsfähiger Ortsentwicklung mit nachhaltiger Energieversorgung entstehen. Dabei sollen die Einwohner des Quartiers stets in die Planung mit einbezogen werden. Um zu ergründen, welche Maßnahmen möglich und energetisch sowie ökonomisch sinnvoll sind, setzen die Verantwortlichen auf die Mithilfe der Bürger. Dafür wurden Fragebögen erstellt, die in den nächsten Tagen im Quartier verteilt werden. Mitarbeiter der Hochschule unterstützen die Hauseigentümer beim Ausfüllen. Die Fragebögen können aber auch allein ausgefüllt werden. Alle Angaben sind hierbei freiwillig und werden anonym behandelt. Eine Verpflichtung entsteht aus der Teilnahme an der Befragung nicht.

Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer einen kostenlosen Energiecheck und Tipps zu möglichen Einsparmaßnahmen. Fördermöglichkeiten für die Umsetzung der Einsparmaßnahmen werden individuell besprochen. Es gibt bundesweit über 100 verschiedene Möglichkeiten energetische Sanierungen fördern zu lassen, sowie günstige Kredite der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Außerdem können private Investitionen über bis zu zehn Jahre steuerlich abgesetzt werden, wenn die Gemeinde ein Sanierungsgebiet ausweist.

Weitere Informationen zum Duinger Quartierskonzept finden Sie hier.