Über uns

Die Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine gGmbH und ihre Hintergründe

Die Landkreise Hildesheim und Peine haben sich zum Ziel gesetzt, eine nachhaltige, klimaneutrale Energieversorgung bis 2050 aufzubauen. Für dieses Ziel, haben beide Landkreise ein eigenes Klimaschutzkonzept aufgestellt.

Im Rahmen dieser Studien, sind mit den Bürgerinnen und Bürger zahlreiche Projektvorschläge erarbeitet worden. Ein Projekt aus beiden Klimaschutzkonzepten ist die Errichtung einer gemeinsamen, gemeinnützigen Klimaschutzagentur. Somit haben beide Landkreise beschlossen, eine unabhängige und vor allem gemeinnützige Klimaschutzagentur aufzubauen.

Die Gesellschafter der Klimaschutzagentur sind die Landkreise Hildesheim und Peine. Gesellschaftsvertreter der Landkreise Hildesheim und Peine sind Herr Helfried Basse (Umweltdezernent Landkreis Hildesheim) und Herr Wolfgang Gemba (Kreisrat für Bauen, Umwelt und Verbraucherschutz). Frau Anja Lippmann ist Geschäftsführerin der Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine gGmbH.

Die Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine gGmbH dient als Vermittler, Koordinator und Schnittstelle der regionalen Akteure.

Jahresbericht 2016 herunterladen

Unsere Ziele

  • Wir möchten Sie für die Klimaschutzthemen und einen nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen gewinnen, ein Stück begeistern, sensibilisieren und einfach „mitnehmen“.
  • Der Klimawandel und die Erkenntnis, die natürlichen Ressourcen zu schonen, benötigt ein Wandel im herkömmlichen Bewusstsein. Peak Oil, Wasserverknappung, Endlagerstätten, seltene Erden oder der anthropogene Treibhauseffekt sind nur ein paar Stichworte die im Bereich des Klimaschutzes immer häufiger fallen. Die Verfügbarkeit von Rohstoffen ist begrenzt.
  • Aus diesem Grund ist es wichtig, eine zukunftsfähige regenerative Energieversorgung aufzubauen. Ein Mix aus den Unterschiedlichsten Energiegewinnungsformen ist notwendig.
  • Die Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine gGmbH möchte Sie einbinden, um gemeinsam Verantwortung für ein nachhaltiges Handeln zu übernehmen. Gemeinsam können wir über Netzwerkarbeit, Kampagnen, Informationsveranstaltungen und Projekte viel für die künftigen Generationen erreichen!