Mobilität und Klimaschutz

Auftaktveranstaltung – Rückblick
21. Februar 2018
nachhaltiger Konsum, Nähen, Reparieren
Nachhaltiger Konsum
23. Februar 2018

22 % der CO2-Emissionen von Privatpersonen entstehen derzeit  im Mobilitätsbereich – das sind ca. 1/5 aller in Deutschland erzeugten CO2-Emissionen. 95% dieser Emissionen werden dabei im Straßenverkehr erzeugt und gehen mit Feinstaub- und Stickstoffoxid-Emissionen einher, die für eine immer bedenklichere Luftqualität in deutschen Großstädten sorgen. Viele dieser Emissionen ließen sich verhindern, denn 40 – 50 % der Autofahrten in deutschen Großstädten entfallen auf Strecken von weniger als fünf Kilometer Länge, die sich schneller und klimafreundlicher mit dem Rad und teilweise zu Fuß zurücklegen lassen.

Auch das Umweltbundesamt hat 2017 eine Empfehlung für umweltfreundlichen Alltagsverkehr sowie einen Bericht zum Thema herausgegeben www.umweltbundesamt.de/publikationen/klimaschutz-im-verkehr-neuer-handlungsbedarf-nach

Und der Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) hat direkt im Selbstversuch getestet, welches Verkehrsmittel welche Vorteile hat.

Möchten Sie noch mehr über Klimaschutz und Mobilität erfahren? Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) hat zu dem Bereich Klimaschutz und Mobilität in der kommunalen Praxis eine interessante Broschüre herausgebracht: www.difu.de/publikationen/2013/klimaschutz-mobilitaet

Quellen:

www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/publikation/long/4364.pdf

www.vcd.org/themen/klimafreundliche-mobilitaet/

www.difu.de/publikationen/2013/klimaschutz-mobilitaet

www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/1410/publikationen/2017-07-18_texte_45-2017_paris-papier-verkehr_v2.pdf