Plastik(müll) & Klimawandel

Featured Video Play Icon
Fast Fashion
4. März 2018
Gewinnspiel – Unverpackt
7. März 2018

Plastikmüll, Weltmeere und der Klimawandel – wie hängt das zusammen? Die Ozeane sind neben dem Regenwald die wichtigsten CO2-Senken. Der Schutz der Meere ist daher auch Klimaschutz! Doch aktuell landen etliche Tonnen Plastikmüll im Meer. Ausmaß und Probleme davon zeigt dieses kurze ZDF-Video: https://www.youtube.com/watch?v=Ccj_H__4KGQ

Umso bedenklicher also, dass die Deutschen einen neuen Rekord halten: „Kein Land in Europa verbraucht mehr Plastik als Deutschland.“ Das ließ der Nachrichtensender Deutsche Welle am 30.01.2018 wissen. Weiter hieß es dort, laut den Statistiker*innen von Eurostat steige der Bedarf sogar noch an, weil sich die Gesellschaft ans Einkaufen im Internet gewöhne, Lebensmittel „to-go“ konsumiere und immer mehr Menschen in Single-Haushalten lebten.
Vor diesem Hintergrund wird deutlich: Jede Plastikverpackung, die Sie im Alltag vermeiden, trägt zum Klimaschutz bei. Dadurch werden nicht nur die Meere geschützt, sondern auch der Verbrauch von Plastik reduziert, was wiederum den Abbau fossiler Energieträger und anderer Rohstoffe verringert und damit auch zu geringeren Schadstoffemissionen, weniger Abfall und insgesamt zu geringeren Umweltfolgeschäden führt.

 

Haben Sie Tipps und Ideen für ein plastikfreieres Leben? Wir freuen uns über alle Rückmeldungen!

 

 

Plastikverwendung

 

Quellen:

https://www.dw.com/de/warum-die-deutschen-nicht-vom-plastik-loskommen/a-42364732

https://berlintuetwas.de/ausgangslage/